Kloster Chorin

#wirwarenfüreuch im Kloster Chorin und sind zum Ökodorf Brodowin gewandert

Ich gebe zu diesen Ausflug habe ich nicht letztes Wochenende, sondern im Frühling diesen Jahres gemacht. Es gab noch keine Blätter an den Bäumen und es war noch frisch. Aber mir gefiel diese Rundtour so sehr, dass ich sie mit euch teilen möchte. Erst Recht jetzt im Herbst, wo gerade alle Blätter so schön bunt sind, ist das Kloster Chorin und die Wanderung zum Ökodorf Brodowin absolut zu empfehlen. Einen Katzensprung entfernt von Berlin und sehr leicht mit der Bahn zu erreichen. Ich freue mich über herbstliche Fotos von euch ❤

Unser Ausflug beginnt am Bahnhof Gesundbrunnen. Samstag morgens ab in den Zug in Richtung Stralsund und 40min später stehen wir auch schon am Bahnhof Chorin. Der Bahnhof selbst bietet einen Fahrradverleih und eine Tourismusinformation an, sodass wir uns noch eine kleine Wanderkarte kaufen.

Kloster Chorin

©Sarah Hoffmann für naturtrip.org

Erste Station ist das ehemalige Zisterzienserkloster Kloster Chorin. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald, kommen wir auch schon an der Rückseite des Klosters an. Der Weg ist vom Bahnhof aus gut ausgeschildert. Wir zahlen einen kleinen Eintritt und spazieren durch die Anlage. Wir sind begeistert vom architektonischen Bau des Klosters. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen statt wie Konzerte oder Keramiktage. Auch Kunstausstellungen werden in den Räumlichkeiten präsentiert. Nachdem wir uns alles angeschaut haben, trinken wir noch einen Kaffee im kleinen Café des Klosters. Alle Produkte wie Milch und Kuchen sind vom Ökodorf Brodowin.

Kloster Chorin

©Sarah Hoffmann für naturtrip.org

Anschließend wandern wir um den kleinen See herum in Richtung Ökodorf Brodowin und kommen noch am Honigrestaurant Immenstube vorbei. Hier dreht sich alles rund um den Honig. Definitiv einen Besuch wert!

Kloster Chorin

©Sarah Hoffmann für naturtrip.org

Nachdem wir den See hinter uns gelassen haben, spazieren wir durch den Wald, entlang von Feldern bis wir schon in der Ferne das Ökodorf Brodowin sehen. Im Dorf angekommen, gehen wir entlang der Hauptstraße in Richtung Norden. Es ist auf der Straße einiges los, viele Einwohner sind in ihren Gärten, es gibt einen Bücherbaum und auch Keramik zu Besichtigen.

Das Dorf stach schon immer in seiner Umgebung hervor. Als Zeichen des Widerstands der Christen gegen den Nationalsozialismus fand am 10. November 1937 die „geheime“ Bekenntnissynode der Bekennende Kirche (BK) der Mark Brandenburg in der Kirche Brodowins satt. In der DDR machte sich Brodowin vor allem mit dem „Brodowiner Kirchensommer“ einen Namen. Der evangelische Pfarrer Eberhard Rau organisierte seit 1981 an mehreren Sommerwochenenden musikalische Abende, Vorträge, Diskussionen und Kleinkunstdarbietungen. Auf Initiative des Schriftstellers Raimar Gilsenbach kamen seit 1980 Künstler, Wissenschaftler sowie ökologisch und kulturell Interessierte zu den „Brodowiner Gesprächen“ ins Dorf. 1991 ging daraus der Verein Ökodorf Brodowin e.V. hervor.

Der Brodowiner Hofladen liegt natürlich auf unserer Route. Wer kennt diese Produkte nicht?! Von der Milch, dem Käse bis hin zum Fleisch, hier wird alles selbst hergestellt. Die Produkte werden morgens geerntet und sind mittags im Laden. Wir decken uns im Laden mit zwei Suppen und Kuchen ein. Besonders für Kinder ist dies hier ein Paradies. Nach unserer wohlverdienten Mittagspause wandern wir weiter den Schildern folgend Richtung Bahnhof Chorin. Wir genießen die Stille im Wald bevor es wieder zurück nach Berlin geht. Die Wanderung ist für jeden machbar, besonders auch für Familien.

Hofladen Brodowin

©FÖL e.V.

Diese Woche haben wir noch eine schöne Überraschung für euch! Schaut am Dienstag bei uns auf Facebook vorbei, es gibt etwas zu gewinnen 😉

P.S. Ja es dauert noch ein wenig, aber wir empfehlen euch auch den Weihnachtsmarkt im Kloster Chorin!

LUST AUF MEHR?

Auf naturtrip.org stellen wir jede Menge Ausflugstipps für euch vor. Ihr müsst einfach nur euren Standort eingeben und schon zeigen wir alle Ziele, die für euch gut mit ÖPNV zu erreichen sind. Lasst euch inspirieren. Wenn euer Lieblings-Ausflugsziel noch nicht dabei ist, dann tragt es doch selbst ein. Dafür gibt es die Funktion Tipp hochladen. Probiert’s aus.

Karte von naturtrip.org

©naturtrip.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s